Astroblog

Omegon Fernglas-Montierung: Wie Sie mit einem Fernglas über den Himmel surfen

05.12.16 (Produktneuheiten)

Es ist einfach wunderbar: ein Blick mit dem Fernglas in den Himmel. Wandern über die Sternfelder der Milchstraße. Dort eine Abzweigung zum nächsten Nebel zu nehmen. Und dann zurück zur Andromeda-Galaxie.
Mit einem Großfernglas den Himmel zu erkunden macht wahnsinnig viel Spaß. Wenn da dieses Problem mit dem Gewicht nicht wäre.

Das perfekt austarierte Nightstar 20x80 Fernglas

Das perfekt austarierte Nightstar 20×80 Fernglas

Ein Stativ ist ein Muss, sonst werden schon nach wenigen Minuten die Arme schwer. Doch ein Großfernglas wiegt meist mehrere Kilogramm und die meisten Stativköpfe sind deshalb überlastet. Die Praxis: Bei über 45° Neigung rutschen viele Köpfe durch, denn die Reibung wird zu stark.

Doch jetzt gibt es eine Lösung: Die Omegon Fernglasmontierung.

Sie besteht aus einer 580 mm langen Schiene (in Aka-Swiss-Rail-Norm) und einem 1kg Gegengewicht. Auf der anderen Seite fixieren Sie Ihr Großfernglas. Das alles montieren Sie auf Ihren Stativkopf. Schon sind alle Probleme verschwunden.

Durch das perfekte Austarieren Ihres Feldstechers wird der Stativkopf entlastet und macht jede Bewegung mit.

Die Kräfte halten sich die Waage
Wenn Sie die Reibung Ihres Stativkopfes nur leicht anziehen, schweben Sie förmlich über den Himmel. Sie führen Sie Ihr Fernfglas einfach von einem Objekt zum anderen. Und kümmern Sie sich nicht um streng angezogene Klemmungen. Es ist fast so, als würden Sie mit dem Fernglas auf den Wellen des Lichts über den Himmel surfen.

Einige Produktempfehlungen für die Omegon Fernglashalterung:

Ferngläser:
•    Omegon Nightstar 15×70
•    Omegon Nightstar 20×80
•    Omegon Argus 11×70
•    Omegon Argus 20×80

Stative und Stativköpfe:
•    Omegon Aluminium-Dreibeinstativ Stativ Titania 800 + 3D-Panoramakopf 500 + Novoflex Swiss-Rail-Profil
•    Manfrotto Aluminium-Dreibeinstativ 475 B Pro Digital
•    Cullmann Stativ-Panoramakopf CONCEPT ONE OH4.5V
•    Manfrotto Videoneiger MVH500AH Fluid + Novoflex Swiss-Rail-Profil

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Keine Kommentare »

Tipp zum Wochenende: Der Abendstern trifft auf die schmale Mondsichel

02.12.16 (Beobachtungen)

Schaut man derzeit nach Sonnenuntergang in Richtung Südwesten, präsentiert sich die Venus als heller Abendstern. Die Rolle als Abendstern spielt der Planet immer dann, wenn er östlich von der Sonne steht. Die Venus folgt also der Sonne und leuchtet so nach Sonnenuntergang als sehr heller „Stern“ knapp über dem Horizont.

Am kommenden Samstag gesellt sich noch die schmale Sichel des Mondes zum Abendstern. Zusammen mit dem hellen Stern Altair im Sternbild Adler und dem Mars ergibt sich ein reizvoller Himmelsanblick, hier simuliert mit der Planetariumssoftware Stellarium:

Himmelsanblick

Himmelsanblick am Samstagabend

Ihre Rolle als Abendstern wird die Venus im Dezember noch weiter ausbauen. Am Ende des Monats geht sie erst vier Stunden nach der Sonne unter.

Wer mit einem Teleskop ausgerüstet ist, kann eine Gemeinsamkeit der beiden eigentlich sehr verschiedenen Himmelskörper Mond und Venus erkennen: Beide zeigen Phasen. Aus unserer Perspektive sehen wir nur einen Teil der von der Sonne beleuchteten Hemisphäre von Mond und Venus. Es ist eine sehr reizvolle Aufgabe, die Phasen der Venus im Laufe eines Venusjahrs fotografisch zu dokumentieren, wie in diesem Beispiel:

Die Phasen der Venus

Die Phasen der Venus. Copyright: Statis Kalyvas – VT-2004 programme

Die Fotografie der vollen Venus und der schmalen Venussichel setzt allerdings die Beobachtung am Tage voraus. Das sollten nur erfahrene Beobachter versuchen, denn es ist immer sehr gefährlich, mit einem Teleskop die Sonne zu beobachten!

Benutzt man für die Fotografie stets die gleiche Ausrüstung, erkennt man auch, dass die voll beleuchtete Venusscheibe deutlich kleiner ist, als die schmale Venussichel.

Sowohl die Phasen der Venus, als auch ihr veränderliche Durchmesser erklärt sich zwanglos aus unserer Beobachterposition. Steht die Venus aus unserer Sicht hinter der Sonne (obere Konjunktion) ist das Planetenscheibchen klein, aber voll beleuchtet. Wandert die Venus zwischen uns und der Sonne, wächst das Scheibchen im Durchmesser, doch sehen wir dafür weniger von der beleuchteten Hemisphäre:

Venusorbit

Venusorbit. Quelle: Wikipedia

Der italienische Physiker Galileo Galilei war einer der ersten Gelehrten, der ein Teleskop zur Himmelsbeobachtung benutze. Er beobachtete die Venus und ihre Phasengestalt im Jahre 1610: „Die Mutter der Liebe ahmt die Gestalten der Mondgöttin nach.“ Für ihn war diese Beobachtung ein Beleg für das heliozentrische System, denn in einem rein geozentrischen Weltbild, bei dem sich Sonne und Venus um die Erde bewegen, ist dieses Phänomen nicht zu erklären.

Die Grafik oben suggeriert, dass die Venus bei jedem Umlauf um die Sonne vor der Sonnenscheibe vorbei zieht. Da die Umlaufbahn der Venus aber um 3,4° gegenüber der Erdbahn geneigt ist und die Sonnenscheibe nur 0,5 Winkelgrade groß ist, kommt es nur sehr selten zu solch einen Venustransit. Der nächste wird erst im Jahre 2117 stattfinden.

Nach Sonne und Mond ist die Venus der hellste Himmelskörper. Dies liegt zum einen an ihrer relativen Nähe, zum anderen aber auch an ihrer hohen Albedo, also dem Rückstrahlvermögen: Die Venus reflektiert fast 80% des einfallenden Sonnenlichts. Der Grund dafür ist die geschlossene Wolkendecke, die uns einen Blick auf die Oberfläche der Venus verwährt.

Die Kombination aus Wolken und Sonnennähe inspirierte die frühe Sciencefiction. Man stellte sich die Venus als eine feuchtheiße Dschungelwelt vor, zum Beispiel in den Venus-Romanen des Tarzan-Erfinders Edgar Rice Burroughs (1875-1950). Dabei konnte schon im Jahre 1932 mit spektroskopischen Methoden Kohlendioxid in der Venusatmosphäre nachgewiesen werden. So war also schon zur Zeit der Venus-Romane klar, dass der Treibhauseffekt für Temperaturen auf der Venus sorgt, die selbst für Dschungelbewohner zu viel sind. Die endgültige Bestätigung brachte die sowjetische Raumsonde Venera 7. Diese landete im Jahre 1970 auf der Venus und maß eine Temperatur am Boden von 475° Celsius bei einem Luftdruck von 90 bar. Gerade mal 23 Minuten hielt der Lander diesen Bedingungen stand. Die Venus ist eine heiße Hölle!

Die erste Kartographie des Venus-Globus gelang 1990 der amerikanischen Raumsonde Magellan. Mittels Radarstrahlung durchdrang die Sonde die geschlossene Wolkendecke und tastete den Venusboden ab. Aus diesen Daten erzeugen Astronomen Ansichten der Venus wie diese:

Venus-Magellan

Copyright: NASA

Auch wenn sich die NASA-Wissenschaftler bei der Farbgebung von den Bildern der sowjetischen Venera-Sonden inspirieren liesen, sollte man nicht vergessen, dass solche Radarkarten nicht dem entsprechen, was wir mit unseren Augen sehen. Die Venus ist ein wolkenverhangener Planet, der bis heute sein wahres Antlitz verborgen hält.

Zurück zum Mond am Samstagabend: Auch ein Blick auf die schmale Mondsichel ist sehr reizvoll, da die auf dem Mond flach stehende Sonne lange Schatten wirft und so Krater und Berge deutlich hervortreten lässt.

Der mit Stellarium simulierte Anblick in einem Celestron C8-Teleskop mit dem Standardokular des Lieferumfangs zeigt die aktuelle Mondphase:

Mond im Okular

Mond im Okular

Im 26mm-Okular füllt der Mond das Blickfeld fast ganz aus, was allerdings in der Wirklichkeit sehr viel schöner aussieht, als in der Simulation. Natürlich erlaubt die Optik des Teleskops viel höhere Vergrößerungen, verwenden Sie einfach ein kurzbrennweitiges Planetenokular.

In dem Bild erkennt man deutlich als dunklen Fleck das Meer der Gefahren (Mare Crisium). Dieses mit dunkler Lava geflutete Becken hat einen Durchmesser von etwa 550 Kilometer. Mit dem Kartenset moonscout kann man sehr gut die markantesten Mare, Krater und Gebirge auf dem Mond identifizieren, die bei dieser niedrigen Vergrößerung bereits sichtbar sind. Das Kartenset ist zum Beispiel auch dann sehr gut geeignet, wenn Sie den Mond einfach immer wieder gerne mit der Spiegelreflexkamera fotografieren.

Auf seiner Wanderung über den Nachthimmel begegnet der Mond am Samstag zuerst der Venus, am Montag dem Mars und am Dienstag dem fernen Planeten Neptun.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Keine Kommentare »

Advent, Advent – die (bald) 2. Kerze brennt!

02.12.16 (News, News)

Haben Sie auch am vergangenen Sonntag in Ihrer Familie die alte Tradition zurückkehren lassen, dass alle zusammen kamen und die 1. Kerze am Adventskranz angezündet wurde? Gemütlich bei einer Tasse Glühwein, Punsch oder Tee die ersten Plätzchen, Spekulatius oder Lebkuchen verzehrt? Doch in vielen Köpfen schwirrte sicherlich der Gedanke: Was kann ich meinen Kindern, meiner Partner oder meinem Partnerin, Oma oder Opa nur schenken? Oder will ich mich selbst beschenken?

Für alle Naturentdecker, Forscher oder Sternenfreunde möchten wir Ihnen ein paar Tipps geben.

Für die kleinen Forscher:

Wie wäre es denn mit einem kleinen Fernglas oder Monokular? Beispielsweise die Steiner Predator-Serie, einem der Omegon Orange-Monokulare oder einem Talron HD-Fernglas.? Für die jüngeren sind sicher auch die bunten Bresser Topas Ferngläser und Monos eine gute Wahl.

Oder interessiert sich Ihr Kind eher für die winzigen Dinge in unserer Natur, dann empfehlen wir Ihnen eines unserer Mikroskopsets. Diese wurden durch unsere Experten mit sinnvollem Zubehör oder kindgerechter Fachliteratur ergänzt. Zum Beispiel das Omegon StereoView Pflanzen-Set mit 7-teiligem Mikroskopierbesteck, Petrischale und einem Buch der Reihe memo Pflanzen von Dorling Kinersley.

Omegon Stereomikroskop StereoView Pflanzen-Set

Omegon Stereomikroskop StereoView Pflanzen-Set

Für den Sternenfreund empfehlen wir eines unserer Omegon-Einsteigerteleskope oder das GalileoScope.

Für die großen Naturliebhaber:

Ein Tipp wäre z. B. ein Fernglas der Steiner XC-Serie. Diese gibt es mit 32 oder 42 mm Frontlinsendurchmesser und 8- oder 10-facher Vergrößerung. Von der Vergrößerung genau dazwischen liegt das Pentax Fernglas DCF BR 9×42.

Pentax PR 80 EDA-Spektiv mit Zoom-Okular

Pentax PR 80 EDA-Spektiv mit Zoom-Okular

Wär noch näher ran will benötigt ein Spektiv. Auch hier können wir Ihnen interessante Modelle nahe legen, wie die Omegon ED-Spektive oder die Pentax PR-ED Spektive. Gerade diese Baureihe ist auch für den Hobbyastronomen interessant, denn durch den Standard-Okularanschluß von 1,25″ lassen sich auch viele astronomische Okulare verwenden und der Vergrößerungsbereich erweitern.

Für Freunde des Segelsports können wir derzeit die Hydro Marine-Ferngläser von Pentax anbieten oder wie wäre es mit einem schönen Nostalgie-Kompass oder Sextanten.

Nostalgie-Kompasse, immer ein dekoratives Geschenk!

Nostalgie-Kompasse, immer ein dekoratives Geschenk!

Sie suchen etwas Nützliches, dass man Draußen immer brauchen kann? Wir bieten eine große Auswahl an Taschenlampen, Taschenmessern, Thermobehältern für warme Getränke und Speisen oder Tarnzelte für den Naturbeobachter. Aber auch die richtige Bekleidung für den Astronomen, damit er die kalten Winternächte gut übersteht und seine Himmelsreisen entspannt genießen kann, ohne zu frieren.

Für Oma und Opa

Mit dem hochwertige Taschenfernglas von Leica machen Sie garantiert nichts falsch. Jetzt auch noch mit der Chance eine Beobachtungs- und Foto-Reise nach Spitzbergen zu gewinnen! Für Theater- und Opernfreunde vielleicht ein Opernglas.

Omegon Opera 3x25

Omegon Opera 3×25

Noch nichts Passendes gefunden?

Dann stöbern Sie doch mal auf unseren Geschenke-Finder-Seiten. Hier haben wir viele Produkte für Sie zusammengestellt:

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben noche eine wunderschöne Adventszeit und viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Keine Kommentare »

Neue Dias zum Homestar Pro Planetarium

29.11.16 (Produktneuheiten)

Mit einem Planetarium können Sie den Sternenhimmel auf die Zimmerdecke projizieren – ein lehrreicher Spaß für die ganze Familie! Das beliebteste Planetarium für den Hausgebrauch ist das Homestar Pro von Sega Toys. Seine Beliebtheit wird sicherlich noch zunehmen, denn jetzt können wir Ihnen als Zubehör zum Homestar Pro attraktive Dias anbieten. Die Dias können einfach über die Wechselschublade in das Planetarium eingelegt werden. Sie zeigen reizvolle astronomische Motive, zum Beispiel:

Sie finden alle Dias zum Homestar Pro unter diesem Link.

Galaxien-Dia

Das Motiv „Galaxien“ ist ein Beispiel für die neuen Zusatz-Dias.

Die helle LED-Lampe des Homestar Pro sorgt für einen hohen Kontrast. Dank des verstellbaren Fokus können Sie den Projektionsabstand zwischen 150 und 230 Zentimeter variieren. Das Planetarium lässt sich neigen, so dass Sie statt der Zimmerdecke auch eine Wand anstrahlen können. Das Planetarium dreht sich gemäß der Himmelsrotation. Dabei können sie den Drehsinn wechseln und so entweder die nördliche oder südliche Hemisphäre simulieren.

Für das Kinderzimmer ganz praktisch ist die Zeitschaltuhr: Das Homestar Pro schaltet sich nach maximal 60 Minuten von alleine aus.

Homestar Pro

Schön und funktional: Das Planetarium Homestar Pro

Es gibt preisgünstigere Heimplanetarien, doch mit dem Homestar Pro erhalten Sie ein hochwertiges Produkt im schönen Design, das sich nicht im Kinderzimmer verstecken muss. Mit den Zusatz-Dias ist es außerdem nun jederzeit um faszinierende astronomische Motive erweiterbar.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Keine Kommentare »

Omegon V-Power: el focalizador ocular para unas astrofotos inmejorables

28.11.16 (productos nuevos)

Aquel que hace astrofotos se debe enfrentar a muchos desafíos; y uno de ellos es conseguir astrofotos de gran nitidez. No es tan fácil enfocar estrellas débiles y nebulosas por la noche. ¿Una astrofoto de larga exposición pero borrosa? ¡Inimaginable!

Ahora tiene el apoyo perfecto: el nuevo focalizador ocular Omegon V-Power. Con él, su astrofoto tendrá un final feliz.

Nur echt mit dem V: Der V-Power High-End-Okularauszug

¿Qué destaca del focalizador V-Power?

Los puntos claves del V-Power ya no son de aluminio, sino de acero inoxidable. Los rodamientos de bolas V2A y los rieles de acero inoxidable permiten un enfoque preciso. Una reducción de 1:10 de doble velocidad es la base para enfocar la astrofoto a la perfección, sin olvidar que el grabado láser le permite encontrar rápidamente los ajustes anteriores. Y si en el futuro quiere controlar todo con un motor, también lo podrá hacer.

Con el visor V-Power conectará también el telescopio visor. Basta con colocarlo en la base del focalizador… ¡y listo!

Con estos juegos conectará fácilmente el focalizador al telescopio.

La serie V-Power está disponible en diferentes versiones: para telescopios de Newton o de Schmidt-Cassergrain. Los adaptadores adecuados que se incluyen en el juego son una solución plug&play; así que será muy sencillo y rápido unir el focalizador y el telescopio.

¿Quiere saber más? Aquí encontrará más información acerca del focalizador y cómo lograr mejores astrofotos.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Keine Kommentare »

Omegon V-Power : porte-oculaire endurci pour de meilleures photos astronomiques

28.11.16 (nouvelles du produit)

La prise de photos pose bon nombre de défis. Notamment la réalisation de photos nettes. Il est loin d’être facile de prendre des photos nocturnes, d’étoiles faiblement lumineuses voire de zoomer sur une nébuleuse. Une photo parfaitement prise, mais floue ? Impensable !

Optez désormais pour le support idéal : le nouveau porte-oculaire Omegon V-Power. Donnez enfin un « happy end » à vos photos astronomiques.

Nur echt mit dem V: Der V-Power High-End-Okularauszug

Qu’est-ce qui caractérise l’Omegon V-Power ?

Plutôt que de l’alu léger, les supports V-Power sont construits en acier inoxydable aux endroits critiques. Des paliers V2A robustes et des bandes en inox garantissent une mise au point précise. La démultiplication Dual-Speed 1:10 est la base pour un réglage précis et net de votre photo astronomique. La gravure laser vous aide en outre à retrouver rapidement les anciens réglages. Une commande motorisée ? Aucun problème !

Raccordez désormais l’embase V-Power à votre lunette de visée. Emboîtez simplement l’embase sur le support et vous voilà prêt !

Ces kits vous permettent de facilement raccorder le support à votre télescope.

La série V-Power est disponible en différentes versions pour les télescopes Newton et Schmidt-Cassergrain. Ce kit avec l’adaptateur correspondant vous offre une solution Plug&Play : une fixation simple en quelques étapes.

En savoir plus ? Retrouvez ici les dispositifs de mise au point pour faire de meilleures photos astronomiques.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Keine Kommentare »

Omegon V-Power: toughened focusers for better astro photos

28.11.16 (New Products)

Taking astro photos means facing many challenges. One of these are sharp astro photos. It is not easy to focus on weakly glowing stars and nebulae during the night. A perfectly tracked astro photo, but blurred? Inconceivable!

However, the perfect solution for this is now available: the new Omegon V-Power focusers. Making sure that your astro photo does not end up in drama, but as a story with a happy end.

Nur echt mit dem V: Der V-Power High-End-Okularauszug

What makes the V-Power focusers so distinct?

Important parts of the V-Power focuser are made of stainless steel instead of soft aluminium. Robust V2A ball bearings and stainless steel rings ensure high precision focusing. A dual speed 1:10 reduction provides the basis for a sensitively focusedastro photo, and the laser engraving allows you to return to previous settings very quickly. And if you have planned the future use of a motorized control, this is also possible.

With the V-Power finder base you can now also connect your finder scope. Simply attach the base to the focuser – and you are ready to go!

With these sets you can simply connect the focuser to your telescope

The V-Power series is available in different versions: for Newton and Schmidt-Cassegrain telescopes. A plug & play solution is available in a set with matching adapters. Easy focusing in just a few steps.

You want to learn more? Follow this link to the focuser for better astro photos.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Keine Kommentare »

Black weekend promo: Spedizione gratuita e super offerte: valide solo per questo fine settimana!

25.11.16 (vendita)

Sei alla ricerca di qualche regalo di Natale?  Oppure stai cercando qualcosa di speciale per te stesso? Se la risposta è si, dovresti prendere al volo l’opportunità che ti offriamo con le promozioni del Black weekend!

black-weekend-sale-it

Tutti I nostri prodotti a partire da 75€ avranno le spese di spedizione gratis! (solo nei paesi UE)

Non importa se si tratta di un telescopio, un binocolo od un semplice accessorio: devi solo aggiungere l’articolo desiderato nel carrello e beneficerai della spedizione gratuita.  Stai cercando qualche buona offerta per i regali di Natale? Tra le tante offerte speciali potrai trovare quella giusta per te!

20% di sconto sulla maggior parte degli oculari Televue!

Un oculare Televue sotto l’albero fa sempre un grande effetto! Chiunque abbia sempre voluto un’esperienza più dal cielo, dovrebbe prendere al volo questa occasione, questi sconti sono limitati nel tempo. Inoltre renderanno migliore ogni telescopio.  Qui di seguito la lista con le scorciatoie per i vostri prodotti desiderati.

 

Altre super offerte per il Black weekend:

Telescopi

Accessori Astronomici

Offerte speciali su tutti gli articoli Sport-Optics

 

Tutti I prezzi scontate e le offerte hanno validità fino a Lunedì, 28 Novembre.

Non vi resta che cogliere l’opportunità di risparmiare il vostro denaro ordinando i regali di Natale questo fine settimana!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Keine Kommentare »

Black weekend sale: free shipment and top deals: valid only this weekend

25.11.16 (Sale)

Are you looking for Christmas presents as well?  Or do you want to treat yourself to something special? Then you should seize the opportunity of our black weekend sales!

black-weekend-sale-en

All orders from 75 € onwards are free of shipping costs (only within the EU)

No matter if it’s a telescope, a pair of binoculars are an accessory item: Just put the product you want into your shopping cart and benefit from our free shipping. Or do you look for a good bargain for Christmas?  Among these special offers you can be sure to find something to meet every budget.

20% discount on almost all Televue eyepieces!

Televue eyepieces always make impressive presents under the Christmas tree. And they do even better on any telescope. Everyone who has always longed for experiencing the sky more intensively should snap at the chance now, as long as we grant these discounts. This is the shortcut to your dream products.

More top deals within the scope of the black weekend:

Telescopes

Astronomic accessories

Sports optics items at special prices

 

These top prices are valid until Monday, Nov. 28th

Just seize the opportunity to save money and order your Christmas presents this weekend!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Keine Kommentare »

Soldes „Black Weekend“ : livraison gratuite et super promos seulement ce weekend !

25.11.16 (offres actuelles)

Vous cherchez encore un cadeau de Noël? Ou souhaitez-vous, vous faire plaisir ? Saisissez la chance de nos promotions « Black Weekend » :

black-weekend-sale-fr

Livraison gratuite à partir de  75 € d’achat (au sein de la CEE)

Que ce soit un télescope, une paire de jumelles ou bien des accessoires, mettez tout simplement le produit de votre choix dans votre panier et profitez de la livraison gratuite ! Êtes-vous à la recherche d’une bonne affaire pour Noël ? Avec cette offre spéciale, il y en a pour toutes les bourses.

Sur presque tous les oculaires TeleVue 20% de réduction !

Les oculaires TeleVue sont toujours de bon goût sous le sapin. Qui a toujours voulu profiter au maximum de la voûte céleste, ne doit pas hésiter à franchir le pas. Cliquez sur les oculaires de rêve pour y avoir accès !

D’autres promotions spéciales dans le cadre du « Black Weekend » :

Télescopes:

Accessoires d’astronomie:

Optique de loisir à prix spécial :

 

Ces offres spéciales sont valables uniquement jusqu’au lundi 28.11.2016 inclus.

Utilisez cette opportunité unique pour faire des économies : commandez encore vos cadeaux de Noël ce weekend !

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Keine Kommentare »